PVA Langekamp 13

Visits: 48

Die Bürgerenergiegenossenschaft Ruhr-West hat auf dem Dach der Werkshalle eine Photovoltaikanlage (PVA) errichtet. Die PVA war mit Abschluss der Installationsarbeiten ab dem 14.07.2020 betriebsbereit und ging mit Montage des Zweirichtungszählers am 21.08.2020 in Betrieb. Die Module liegen in Ost-West Ausrichung. Die Anlage wird von der Fa. Siepmann Holzbau betrieben. Ca. 6.800 kWh (80%) des Solarstroms werden pro Jahr in Werkshalle und Bürobereich genutzt (Eigenverbrauch). Der Überschussstrom von etwa 1.700 kWh wird in das Verteilnetz eingespeist. Bei einem gesamten Stromverbrauch von ca. 16.000 kWh pro Jahr muss zusätzlich benötigter Strom von etwa 9.200 kWh vom Stromanbieter der Wahl zugekauft werden. Mit der PVA wird ein Autarkiegrad von ungefähr 40% erreicht.

Zur Überwachung der Anlage werden die Daten für den erzeugten PV-Strom vom Wechselrichter über das Internet an das Sunnyportal übertragen. Im System wird sichergestellt, dass die Wirkleistung auf 70 % begrenzt bleibt, sodass die PVA bei hoher Belastung des öffentlichen Netzes nicht ab geregelt werden muss.

Inbetriebnahme

  • 21.08.2020 (mit Installation des Zweirichtungszählers)

Betriebsbereitschaft

  • 14.07.2020 (Abschluss der Installationsarbeiten)

Anlagentyp

  • PV Dach

Standort

  • 45475 Mülheim/Ruhr, Langekamp 13

Anlagenleistung elektrisch (kWp)

  • 9,75 kWp

Stromerzeugung/Jahr (kWh)

  • 8.500

CO2 Vermeidung/Jahr (kg)

  • 5.100

Vermarktungsform

  • Eigenverbrauch und EEG-Einspeisung

Besonderheiten

  • Gewerbegebiet, Ladesäule für e-Auto