Energie in Bürgerhand

Die BürgerEnergieGenossenschaft Ruhr-West eG wurde 2016 gegründet, um die Energiewende zu unterstützen. Wir wollen den Klimaschutz vor Ort stärken und dabei lokale Wertschöpfung ermöglichen. Wir planen, bauen und betreiben Photovoltaikanlagen und Ladestationen, bieten in Kooperation mit den Bürgerwerken 100% Ökostrom und BürgerÖkogas an und engagieren uns auf politischen Ebenen für die Energiewende.

Die Mitarbeit in der Genossenschaft ist ehrenamtlich. Die Genossenschaft verfolgt mit ihren Geschäftsfeldern wirtschaftliche Ziele und möchte die Einlagen ihrer Mitglieder langfristig verzinsen.

Nehmen Sie teil an der Energiewende vor Ort!

Werden Sie Mitglied der BürgerEnergieGenossenschaft Ruhr-West eG. (einGenossenschaftsanteil kostet 250 €). Genossenschaftsmitglieder können darüber hinaus Darlehen zur Finanzierung von Energieanlagen vor Ort zeichnen und damit Geld verdienen. Diese Nachrangdarlehen werden fest verzinst.


Jetzt Mitglied werden

Energiegenossenschaften - eine gute Idee setzt sich durch

Bereits Ende des 19. Jahrhundert gründeten sich die ersten Bürgerenergiegesellschaften in Deutschland, um Energie zu produzieren oder Energieverteilnetze aufzubauen. Der Grund war, dass die großen Energieunternehmen aus wirtschaftlichen Gründen keine Verteilnetze aufbauen wollten. (Quelle: Wikipedia)

Heute gibt es mehr als 900 Energiegenossenschaften in Deutschland Stand: 2018), die alle das Ziel verfolgen, die ökologische Energiewende schneller voran zu bringen und dabei selbst praktisch mitzuwirken.