Photovoltaikanlage Wallstr. 22

Beschreibung

Die Bürgerenergiegenossenschaft Ruhr-West hat auf Grundlage eines Dachnutzungsvertrages mit dem Eigentümer auf einem Mietshaus eine Photovoltaikanlage (PVA) errichtet. Die Mieter der acht Wohnungen und zwei Geschäftslokale können den Strom vom Dach entsprechend Mieterstromgesetz nutzen. Der nicht durch sie verbrauchte Solarstrom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Am Mieterstrommodell nehmen 9 der 11 Verbraucher im Haus teil.

Die Fa. prosumergy kauft den im Haus verbrauchten Solarstrom von der BEG RW und den zusätzlich benötigten Reststrom von der Bürgerwerke eG und versorgt die Teilnehmer am Mieterstrommodell um mindestens 10% günstiger als der Grundversorger mit 100% Ökostrom.

Der Netzanschluss mit Zweirichtungszähler und die Integration der Verbrauchszähler der Mieter entsprechen dem Summenzählermodell. Der Wechselrichter begrenzt die Wirkleistung der PVA auf 70 %, damit bei hoher Belastung des öffentlichen Netzes nicht abgeregelt werden muss, und überträgt die Daten für den PV-Stromertrag zur Überwachung an das Sunny Portal.

Anmerkung:
Die Solarstromanlage wurde am 28.10.2018 fertiggestellt. Leider konnte die Anlage nicht zeitnah in Betrieb genommen werden, weil der Netzbetreiber Netze Duisburg entgegen vorheriger Abstimmung in seinem Angebot zur Installation der Zweirichtungswandlermessung für das Mieterstromprojekt nicht akzeptable Bedingungen nannte. Um weiteren wirtschaftlichen Schaden abzuwenden wurde die Anlage am 8.04.2019 bis zur Klärung der Differenzen vorläufig zur Volleinspeisung in Betrieb genommen.